Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0070d6c/myhead/wp-includes/cache.php on line 99

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0070d6c/myhead/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0070d6c/myhead/wp-includes/theme.php on line 576

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0070d6c/myhead/wp-content/plugins/timezone.php on line 153

Warning: array_keys() expects parameter 1 to be array, string given in /www/htdocs/w0070d6c/myhead/wp-includes/widgets.php on line 676

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w0070d6c/myhead/wp-includes/widgets.php on line 676
myhead.de » feature

DeutschlandRadio: “Sauerlandgruppe” ist fake!

Falls es Irgendjemand noch nicht mitbekommen haben sollte:

Deutschlandfunk (Deutschlandradio) setzte sich Gestern in einer Sendung mit der Berichterstattung rund um die sogenannte “Sauerland- Gruppe” auseinander.
Und mit den mutmaßlichen Tätern.

Wer waren die mutmaßlichen “Terrorbomber aus Deutschland”? Und was wollten sie? In welcher Verbindung stehen sie zu Alkaida?

Den Artikel ganz lesen

May 13, 2009

Ja, ich weiss, das gabs grad schon auf Spreeblick, wo ich das Ding auch her hab… …aber es ist viel zu geil um nicht re-gepostet zu werden. (tolles Deutsch, ich weiss)

February 19, 2009

missbrauch

Das große Mißbrauchspotential

Markus Beckedahl hatte der letzte Woche noch Ärger mit der Bahn am Hals, da er das “Memo” auf netzpolitik.org veröffentlichte, welches den aktuellen Datenskandal der Bahn ans Licht brachte. Das fand die Bahn nicht ganz so lustig und schickte ihm eine Unterlassungserklärung.

Mittlerweile hat die Bahn, dank Medieninteresse, klein bei gegeben. Jetzt erstmal Ruhe einkehren lassen?

Nö! Heute veröffentlichte er das Gutachten des “Wissenschaftlichen Dienstes” des Deutschen Bundestages zum Thema “Sperrverfügung gegen Internet-Provider”.

…und dass obwohl es gleich zu Anfang klar zu lesen ist: “Der Deutsche Bundestag behält sich die Rechte der Veröffentlichung und Verbreitung vor. Beides bedarf der Zustimmung der Leitung der Abteilung.” Der Deutsche Bundestag hatte bisher auch von einer Veröffentlichung abgesehen.

Warum wohl der eine oder andere Politiker dieses Gutachten lieber nicht in der Öffentlichkeit gesehen hätte erschliest sich schnell. Es ist nichts weniger als ein dicker Schlag in das Gesicht von Ursula von der Leyen und ihren Mitstreitern in Sachen Internet-Zensur.

Den Artikel ganz lesen

February 9, 2009

terroristen in Deutschland

Es gibt mehr Terroristen in Deutschland als im Irak

Wenn man der Logik der Deutschen Bundesregierung folgt gibt es in Deutschland mehr Terroristen als im Irak.

Seit dem “elften September” sind in Deutschland einige Gesetze auf den Weg gebracht worden, mit denen sich vorher wohl keiner in die Öffentlichkeit getraut hätte. Eines von ihnen ist die sogenannte “Vorratsdatenspeicherung”.

Auf Grundlage dieses Gesetzes werden nun die “Metadaten” jeder Form der Telekommunikation mit geschnitten. Wenn jemand ins Internet geht, wird protokolliert welche Server er besucht hat, versendet man eine E-Mail, wird festgehallten, wer wann an wenn geschrieben hat, Telephoniert man wird sogar erhoben, wo sich die beiden Gesprächsteilnehmer zu diesem Zeitpunkt befanden.

Dies ist der heikelste Part: Jedes Mobiltelephon verbindet sich zum nächsten Funkmasten. Dies geschieht nicht nur wenn wir telephonieren möchten, sondern die gesamte Zeit über, solange es an ist. Denn, es könnte ja jemand versuchen uns anzurufen, und dann muss “das Handynetz” ja “wissen” wo sich das Handy befindet, um den Anruf weiterzugeben.

Bewegt man sich mit eingeschaltetem Handy, so wird das Handy von Funkmast zu Funkmast weitergegeben. Menschen, wie du und ich, die ihr Handy den ganzen Tag über an lassen, teilen somit jedem, der die Daten lesen kann, mit, was sie so den ganzen Tag machen, mit wem sie befreundet sind (die beiden Handys befinden sich öfters in der selben “Funkzelle”), ob sie Sport treiben, Hobbys haben, etc…

Die Speicherung dieser Daten ist also ein harter Eingriff in die Privatsphäre der Bürger.
Muss jedoch sein, sagt die Bundesregierung. Denn: Terroristen müssen ja überwacht werden können. Und um die Panik bei den Bürgern klein zu hallten versprach die Regierung, die Daten auch NUR gegen Terroristen einzusetzen.

Nun, nachdem das Projekt vier Monate läuft ergab eine Anfrage einer FDP-Politikerin, dass bereits in 2200 Verfahren auf die Verbindungsdaten von den Behörden zugegriffen wurde.
Wenn man Merkel und Schäuble beim Wort nimmt würde das bedeuten, dass es in Deutschland mehr Terroristen als im Irak gäbe.

Harte Sache sowas.

(via FEFE, von dem ich mich auch zu der Überschrift habe inspirieren lassen)

December 4, 2008

telekom

Die Geschichte hinter dem Telekomdatenskandal

Tobias Huch ist ein Erotik-Unternehmer aus Mainz. Und er hat die Geschichte ins rollen gebracht.

Vor zwei Jahren wurden ihm 500.000 Datensätze zum Kauf angeboten. Anstatt auf das (für ihn sehr lukrative) Angebot einzugehen verständigte er die Staatsanwaltschaft. Und was geschah? Gar nichts. Obwohl es zu einem Deal zwischen ihm und den zuständigen Behörden kam, und er somit handfeste Beweise liefern konnte, entscheid man im Amt anscheinend, dass es grad nicht die richtige Zeit sei, um mit Datenschutsskandalen zu hantieren.

Nachdem zwei Jahre lang überhaupt-gar-nichts passierte wendete sich Tobias Huch an die Presse.

Man könnte jetzt denken, dass der Mann wenigstens jetzt, nachdem die gesamte Geschichte in die Öffentlichkeit gelangte, der Mann für seinen Mut und seine Aufrichtigkeit von den Behörden mit Lob oder irgendwie sowas bedacht wird. Schließlich hat er ein Verbrechen aufgedeckt. Organisierte Kriminalität und so.

Doch die Mainzer Staatsanwaltschaft bedachte den Unternehmer lieber mit einer Hausdurchsuchung als mit freundlichen Worten. Und das entgegen der Absprache.


Das sieht aber verdächtig nach einer Racheaktion aus. Irgendjemand ist nicht wirklich daran interssiert dass sich die Bürger Gedanken über Datenschutz machen…

via Gulli

PHOTO: BY by artukus

October 14, 2008

Update: Blöde Idee am Start

Wie ich hier (Link) kürzlich geschrieben (und zum Teil erklärt) habe wird zur Zeit im EU-Parlament über das sogenannte “Telekom-Paket” diskutiert und Vor-abgestimmt. (”Vorsicht blöde Idee am Start“)

Heute gab es schon mal einige Vorabstimmungen, die (YEA!) zu einem großen Teil positiv verlaufen sind.
Mehr dazu gibt´s auf der TAZ (sorry, einen anderen passenden Link finde ich gerade nicht).

Auf Gulli gibt es ein Statement der Piratenpartei (Link), welche sich gerne einige noch deutlichere Formulierungen gewünscht hätte.

Alles in allem sind die Härtesten Brocken aber aus dem Mammut-Gesetz heraus gefallen. Hurra!

September 24, 2008

Um Kosten zu sparen aber gleichzeitig auch viel Geld in die eigene Tasche zu wirtschaften legt die US-Regierung im Irak, aber auch sonst Überall wo es Kracht, die (militärische) Hoheit in die Hände von privaten Sicherheitsfirmen. Allen voran „Blackwater“.

Dies hat den Nachteil/Vorteil dass diese keine “Kombattanten” im Sinne des Völkerrechts sind, aber eben auch keine “Nichtkombattanten”. Zu deutsch: Diese Leute können tun und lassen was sie wollen und müssen sich nirgendwo verantworten. Die Amis halten die Hand drüber, dass kein irakisches Gericht die Sicherheitsleute anklagen darf, vor amerikanischen Gerichten müssen sie aber auch nicht erscheinen. Zahlreiche Morde bleiben so ungesühnt.

Ein Kurzer Überblick in 10 Minuten, zusammengeschnitten aus Interviews und Nachrichten

June 17, 2008